Datenschutzerklärung zur Nutzung der Menthal-App


For english version click here.

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Wir stellen Ihnen eine mobile App zur Verfügung („Menthal-App"), die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Menthal-App. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist

Murmuras UG (haftungsbeschränkt)

Vertreten durch ihre Geschäftsführer Ionut Andone, Konrad Blaszkiewicz, Qais Kasem, Alexander Markowetz

Meckenheimer Allee 73

53115 Bonn

info@murmuras.com

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

JURANDO GmbH

Ansprechpartner: Dr. Dennis Werner

Rathausplatz 21

58507 Lüdenscheid

Tel: 02351-66854-37

Fax: 02351-66854-44

E-Mail: datenschutzbeauftragter@jurando.de

oder über unsere Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte".

§ 2 Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Menthal-App

Menthal ist sowohl eine App für „digitale Diäten" als auch eine umfassende Studie über den Gebrauch von Mobiltelefonen, welche durch Murmuras zur Verfügung gestellt wird. Die App unterstützt einen nachhaltigen digitalen Lebensstil. Sie leistet Hilfe zu Selbsthilfe, indem sie dem Nutzer Auskunft über seinen Umgang mit dem Telefon erteilt. Gleichzeitig erhebt die Studie das Mobilfunkverhalten der Nutzer.

Murmuras stellt sicher, dass Ihre Daten nie zu Ihrem Nachteil eingesetzt werden. Personenbezogene Daten werden ausschließlich für Studienzwecke genutzt. Ausgeschlossen ist insbesondere eine Nutzung für personalisierte Werbung, personenbezogenes Kreditscoring oder andere automatisierte Entscheidungen über individuelle Teilnehmer.

(1) Nutzungsebenen

Die gesammelten Daten dienen dazu, die Nutzer bei der Gestaltung ihres digitalen Verhaltens zu unterstützen.

Daneben verarbeitet Murmuras Ihre Daten für eigene Statistiken und Veröffentlichungen. Insbesondere prüfen wir bei Anfragen zu Studien von Researchern (Wissenschaftler und Forscher) Ihre Daten dahingehend, ob Ihre Teilnahme an der Studie in Frage kommt. Für diesen Fall erhalten Sie möglicherweise eine Anfrage zur Teilnahme. Wir nutzen hierfür Ihre hinterlegte Email-Adresse. Intern verwaltet Murmuras die Daten weitestgehend pseudonymisiert. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahme werden sie zu jedem Zeitpunkt so behandelt, als seien sie unmittelbar personenbezogen.

(2) Erhebung

Die Menthal-App erhebt dreierlei Daten:

  1. Sie erfasst regelmäßig den Standort des Teilnehmers, auch im Hintergrund. Hieraus lässt sich später beispielsweise der tägliche Aktionsradius des Teilnehmers ableiten. Es wird beispielsweise ausgewertet, wie viel Zeit der Teilnehmer zuhause verbringt oder ob er häufig außer Haus ist.

  2. Sie erhebt das Mobilfunkverhalten des Teilnehmers. Insbesondere zeichnet sie auf, von wann bis wann er das Telefon nutzt (Phone-Session) und von wann bis wann er welche App nutzt (App-Session). Hieraus lässt sich später beispielsweise ableiten, wie lange der Teilnehmer in Summe online war, und welche Apps er besonders häufig genutzt hat. Hingegen nicht aufgezeichnet werden persönlichen Inhalte aus E-Mails, SMS oder Chat Messengern. Auch werden keine Namen oder Telefonnummern aus dem Adressbuch übermittelt.

  3. Sie erhebt Fragebögen im Rahmen der Studie. Zu Beginn, währen und zum Abschluss der Studie erhebt der Anbieter bei allen Teilnehmern gängige Faktoren. Hierzu zählen beispielsweise demographische Angaben wie Alter, Geschlecht und Familienstand oder Persönlichkeitsmerkmale wie Introversion und Offenheit.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Einwilligung).

Weitere Einzelheiten finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.

(3) App-Store

Bei Herunterladen der Menthal-App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

Den Anbieter des App-Store (hier Google Play Store) erreichen unter Sie unter folgenden Kontaktdaten: Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA; https://www.google.com/policies/privacy/partners/?hl=de.

Google hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen: https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Die Menthal-App können Sie zudem kostenlos über unsere Website direkt auf Ihr mobiles Endgerät laden. Beim Download werden über die Website weitere Nutzerdaten verarbeitet, über die wir in der Datenschutzerklärung unserer Website informieren.

(4) Google Firebase Produkte

Wir nutzen für die Menthal-App die folgenden Google Firebase Produkte: Crashlytics und Firebase Cloud Messaging. Im Rahmen der Produkte werden teilweise unterschiedliche Datenkategorien verarbeitet zu verschiedenen Zwecken:

  • Firebase Crashlytics: Bei Crashlytics werden Daten zum Betrieb der App, einschließlich zur Art des verwendeten Betriebssystems, Informationen zu Störungen beim Betrieb (Art der Störung, Zeitpunkt der Störung, Dauer der Störung, Nutzung der App im Zeitpunkt der Störung) und Geräteinformationen verarbeitet. Anhand dieser Daten können wir beim Auftreten von Störungen oder Problemen beim Betrieb der App einen Überblick über verschiedene Störungen erhalten und diese anhand ihrer Relevanz für die Nutzung gewichten, um eine effiziente Fehlerbehebung zu gewährleisten und die Stabilität der App sicherzustellen. Die Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Stabilitätsprobleme, die die Qualität der App beeinträchtigen, zu identifizieren und zu beheben. Dadurch erhöhen wir auch die Nutzerfreundlichkeit der App für unsere Kunden.

  • Firebase Cloud Messaging: Firebase Cloud Messaging ermöglicht es uns, Nutzer mit gezielten und kontextbezogenen Nachrichten über unser Angebot zu informieren und zur Nutzung der App anzuregen. Dabei werden Informationen zum Betreff, Art der Nachricht und Zeitpunkt des Versandes der Nachricht verarbeitet sowie Daten dazu, ob und wann eine Nachricht empfangen und gelesen wurde. Teilweise werden diese Daten auch im Rahmen der Analyse verwendet. Cloud Messaging wird nur eingesetzt, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Den Anbieter der Google Firebase Produkte erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten: Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) – Nutzung von Google Firebase.

§ 3 Rechte von Betroffenen

Auf Anfrage erteilen wir Ihnen entsprechend den gesetzlichen Anforderungen unentgeltlich Auskunft über den Stand der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten sowie über die weitere Verarbeitung dieser Daten. Beispielsweise berichtigen, sperren oder löschen wir Ihre personenbezogenen Daten teilweise oder ganz nach den gesetzlichen Anforderungen:

(1) Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie Einsicht in die Sie betreffenden Daten bzw. deren Kategorien und einige andere wichtige Kriterien, wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften (z.B. § 34 BDSG) eingeschränkt sein kann.

(2) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sollten die Sie betreffenden Daten nicht – oder nicht mehr - zutreffend sein, können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

(3) Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung kann z.B. dadurch eingeschränkt sein, dass wir die Daten zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten noch benötigen. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben, steht Ihnen ggf. auch ein „Recht auf Vergessenwerden" zu. Sie können verhältnismäßige Maßnahmen dahingehend verlangen, dass wir andere Verantwortliche über Ihr Löschungsverlangen informieren. Bitte beachten Sie, dass Ihr Recht auf Löschung unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften (z.B. § 35 BDSG) eingeschränkt sein kann.

(4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Wir markieren Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken. Auf dieses Recht können Sie sich z.B. in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen beziehen.

(5) Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)

Im Falle einer Rechtewahrnehmung teilen wir allen Empfängern unter den Voraussetzungen des Art. 19 DSGVO die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mit. Auf Verlangen unterrichten wir Sie über diese Empfänger.

(6) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben einen Anspruch darauf, unter den Bedingungen des Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten. Daneben können sie eine direkte Weiterleitung an einen anderen Verantwortlichen verlangen, sofern dieses technisch machbar ist.

(7) Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO zu widersprechen. Wir stellen die Verarbeitung ein, sofern nicht eine gesetzliche Ausnahme greift. So dürfen wir die Verarbeitung fortsetzen, wenn z.B. zwingende schutzwürdige Gründe vorliegen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

(8) Beschwerderecht

Sie können sich mit einer Beschwerde auch an die Aufsichtsbehörde wenden. Für uns zuständig ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestr. 2-4

40213 Düsseldorf

Tel.: +49 211 38424-0

Fax: +49 211 38424-10

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de Nutzungsbedingungen der Menthal-App für Teilnehmer

§ 1 Allgemeines

Die Murmuras UG mit Sitz in Bonn („Anbieter") bietet die Menthal-App zur Analyse des digitalen Lebensstils des Nutzers der App („Teilnehmer") sowie zur Durchführung einer umfassenden Studie über den Gebrauch von Mobiltelefonen, welche durch Murmuras zur Verfügung gestellt wird, an. Die Daten werden auf deutschen Servern verarbeitet und unterliegen europäischem Recht (DSGVO). Eine nicht kommunizierte Nutzung oder gar eine Weitergabe von Daten an Dritte sind ausgeschlossen. Ebenso werden die Daten ausschließlich für Studien genutzt und nicht gegen den Nutzer verwendet (z.B. durch personifizierte Werbung).

§ 2 Funktionsumfang

Menthal erlaubt es dem Teilnehmer, sein Mobilfunkverhalten zu analysieren. Hierzu installieren die Teilnehmer die Menthal-App auf ihrem Mobiltelefon. Die App erhebt dreierlei Daten:

  1. Sie erfasst regelmäßig den Standort des Teilnehmers. Hieraus lässt sich später beispielsweise der tägliche Aktionsradius des Teilnehmers ableiten. Es wird beispielsweise ausgewertet, wie viel Zeit der Teilnehmer zuhause verbringt oder ob er häufig außer Haus ist.

  2. Sie erhebt das Mobilfunkverhalten des Teilnehmers. Insbesondere zeichnet sie auf, von wann bis wann er das Telefon nutzt (Phone-Session) und von wann bis wann er welche App nutzt (App-Session). Hieraus lässt sich später beispielsweise ableiten, wie lange der Teilnehmer in Summe online war, und welche Apps er besonders häufig genutzt hat.

  3. Sie erhebt Fragebögen im Rahmen der Studie. Zu Beginn, währen und zum Abschluss der Studie erhebt der Anbieter bei allen Teilnehmern gängige Faktoren. Hierzu zählen beispielsweise demographische Angaben wie Alter, Geschlecht und Familienstand oder Persönlichkeitsmerkmale wie Introversion und Offenheit.

Die Menthal-App beschränkt sich auf die Erhebung von Verhaltensdaten und Fragebögen. Hingegen nicht aufgezeichnet werden persönlichen Inhalte aus E-Mails, SMS oder Chat Messengern. Auch werden keine Namen oder Telefonnummern aus dem Adressbuch übermittelt.

Um seinen digitalen Lebensstil einzusehen, erhält der Teilnehmer Zugriff auf die gesamte Bandbreite der erhobenen Daten. Darüber hinaus verarbeitet Anbieter die Daten für eigene Statistiken und Veröffentlichungen. Insbesondere prüfen wir bei Anfragen zu Studien von Researchern (Wissenschaftler und Forscher) Ihre Daten dahingehend, ob Ihre Teilnahme an der Studie in Frage kommt. Für diesen Fall erhalten Sie möglicherweise eine Anfrage zur Teilnahme. Wir nutzen hierfür Ihre hinterlegte Email-Adresse.

Die Nutzung der App ist kostenlos. Der Teilnehmer trägt die Kosten und die Verantwortung für seine Hardware (Mobiltelefon) und Software (z.B. Betriebssystem) sowie für den Datentransfer (z.B. mobile Daten).

§ 3 Registrierung und Zugangsdaten

Die Nutzung der Menthal-App erfolgt durch Herunterladen und Registrierung durch den Teilnehmer selbst. Die Registrierung erfolgt über eine Email-Adresse. Der Teilnehmer trägt dafür Sorge, dass sich aus der Email-Adresse keine Rückschlüsse auf die natürliche Person ergeben können. Es wird den Teilnehmern empfohlen, ausschließlich eine generische Email-Adresse zu verwenden, um einen Personenbezug von Beginn an zu vermeiden.

Nutzer der Menthal-App müssen das Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben. Nutzer außerhalb der Europäischen Union sind im Falle strengerer Vorschriften (für eine wirksame Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten) nur bei Einhaltung derselben zur Nutzung der Menthal-App berechtigt.

§ 4 Nutzungsrechte

Der Anbieter räumt dem Teilnehmer das nicht ausschließliche, widerrufliche, nicht unterlizenzierbare, nicht übertragbare und unentgeltliche Recht ein, die Menthal-App einschließlich aller darin enthaltenen digitalen Inhalte nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen für private Zwecke zu nutzen.

Die Einräumung der vorstehend genannten Nutzungsrechte ist auflösend bedingt durch die Einhaltung dieser Nutzungsbedingungen. Bei einem Verstoß des Nutzers gegen diese Nutzungsbedingungen erlöschen Nutzungsrechte an der Menthal-App einschließlich ihres Inhalts.

Im Falle der begründeten Annahme, dass der Teilnehmer gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt oder durch seine Nutzung Schäden der Menthal-App verursacht (z.B. durch Schadsoftware), kann der Anbieter nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung den Zugang eines Teilnehmers zur Menthal-App, einschließlich aller Funktionen und Inhalte, ganz oder teilweise sperren.

§ 5 Gewährleistung

Der Anbieter übernimmt keine Zusage der Verfügbarkeit. Für die kostenlos nutzbare App sind Gewährleistungsrechte ausgeschlossen, es sei denn der Anbieter hat Mängel vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

§ 6 Haftung

Der Anbieter haftet stets für Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nach dem Produkthaftungsgesetz und für vom Anbieter ausdrücklich gewährte Garantien.

Die Haftung des Anbieters wird im Übrigen ausgeschlossen, soweit dieses rechtlich zulässig ist. Gesetzliche zwingende Rechte des Teilnehmers bleiben unberührt. Für leicht fahrlässige Schäden, die der Anbieter verursacht, haftet dieser nur bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht. Die Höhe dieses Schadensersatzes ist auf die vorhersehbaren Schäden beschränkt. Vertragswesentliche Pflichten in diesem Sinne sind solche Pflichten, auf deren Erfüllung der Teilnehmer regelmäßig vertraut und vertrauen darf und deren Erfüllung für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist.

§ 7 Datenschutz

Der Anbieter nimmt den Schutz personenbezogener Daten ernst und beachtet die rechtlichen Vorgaben der DSGVO sowie die weiteren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf den Grundsätzen von „privacy by design" und von „privacy by default". Einzelheiten hierzu befinden sich in der Datenschutzerklärung Teilnehmer.

§ 8 Ergänzende Bestimmungen

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die unwirksame Regelung gilt als durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Regelungslücken.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Click here to opt-out of Google Analytics